By Peter Bachmann

ISBN-10: 3834916358

ISBN-13: 9783834916358

Der Autor erläutert die notwendigen Begriffe und Verfahren der Kostenrechnung und des Controlling auf dem aktuellsten Stand. Er stellt ihre praktische Umsetzung für typische Verwaltungseinheiten wie Gemeindeverwaltungen oder Schulen vor. Mit vielen praktischen Rechenbeispielen.

Show description

Read or Download Controlling für die öffentliche Verwaltung: Grundlagen, Verfahrensweisen, Einsatzgebiete PDF

Best german_7 books

Get Meßgeräte und Schaltungen zum Parallelschalten von PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Read e-book online Die Heizerschule: Vorträge über die Bedienung und die PDF

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Controlling für die öffentliche Verwaltung: Grundlagen, Verfahrensweisen, Einsatzgebiete

Example text

Eine Bilanz (vergl. 1) lässt sich nicht aufstellen. Da aber die Gesamtsumme des Vermögens unbekannt ist, kann auch das Eigenkapital, d. h. die Differenz von Vermögen und Schulden, nicht ermittelt werden. Ob folglich eine Stadtverwaltung oder ein Bundesland erfolgreich wirtschaftet, d. h. sein letztlich den Bürgern gehörendes Verwaltungsvermögen entsprechend dem Verbrauch ergänzt und sein Eigenkapital mehrt oder mindestens konstant hält, oder ob die entsprechende Verwaltung von der „Substanz lebt“, ist nicht bekannt und kann höchstens gemutmaßt werden.

Da aber die Gesamtsumme des Vermögens unbekannt ist, kann auch das Eigenkapital, d. h. die Differenz von Vermögen und Schulden, nicht ermittelt werden. Ob folglich eine Stadtverwaltung oder ein Bundesland erfolgreich wirtschaftet, d. h. sein letztlich den Bürgern gehörendes Verwaltungsvermögen entsprechend dem Verbrauch ergänzt und sein Eigenkapital mehrt oder mindestens konstant hält, oder ob die entsprechende Verwaltung von der „Substanz lebt“, ist nicht bekannt und kann höchstens gemutmaßt werden.

Einnahmen und Ausgaben: Hier werden zusätzlich die Veränderungen bei Forderungen und Verbindlichkeiten mit einbezogen. Eine Einnahme liegt bereits dann vor, wenn durch einen Vorgang die Forderungen wachsen, die zugehörige Einzahlung aber erst später erfolgt. Analog kann eine Ausgabe die Verbindlichkeiten erhöhen, während der zugehörige Geldabfluss im Rahmen der vereinbarten Zahlungsfrist abläuft. Ausgaben sind i. d. Regel mit dem Zugang von Vermögensbestandteilen verbunden, während Einnahmen hauptsächlich aus dem Absatz von Gütern oder Diensten resultieren.

Download PDF sample

Controlling für die öffentliche Verwaltung: Grundlagen, Verfahrensweisen, Einsatzgebiete by Peter Bachmann


by Steven
4.1

Rated 4.80 of 5 – based on 17 votes